Nehmen Sie Kontakt auf:

Telefon: 06323 / 94 41 0

Fax: 06323 / 94 41 55

Mobil: 0151 / 17 58 87 68

Mail: praxisav@t-online.de

Adresse: Weinstrasse 97, 76835 Rhodt

SPRECHZEITEN

MO DI MI DO FR
07:30-11:00 07:30-11:00 07:30-11:00 07:30-11:00 07:30-11:00
15:00-17:00 16:00-19:00 16:00-19:00

 

Top
Analfissur – Praxis A. Voelker
fade
4542
portfolio-item-template-default,single,single-portfolio-item,postid-4542,cookies-not-set,mkdf-bmi-calculator-1.0,mkd-core-1.1,wellspring child theme-child-ver-1.0.0,wellspring-ver-1.6,mkdf-smooth-scroll,mkdf-smooth-page-transitions,mkdf-ajax,mkdf-grid-1300,mkdf-blog-installed,mkdf-header-standard,mkdf-sticky-header-on-scroll-down-up,mkdf-default-mobile-header,mkdf-sticky-up-mobile-header,mkdf-dropdown-default,mkdf-side-menu-slide-with-content,mkdf-width-470,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2.1,vc_responsive

Analfissur

Eine Analfissur ist ein entzündeter Einriss in der Haut des Analkanals

Eine Analfissur ist ein Einriss in der Haut des Analkanals (Anoderm), der sich entzündet hat. Die primäre Analfissur tritt auf, wenn die Analhaut durch übermäßige Dehnung z. B. durch harten Stuhl reißt. Folgende Risikofaktoren können zum Auftreten von Analfissuren führen:

  • Verminderte Durchblutung der Analhaut
  • Erhöhte Spannung des Schließmuskels
  • Konsistenz des Stuhls (Verstopfung, Durchfall)

Was sind die Ursachen für das Auftreten einer Analfissur?

Die sekundäre Analfissur wird durch eine bestehende Erkrankung wie z.B.

  • Morbus Crohn
  • Tuberkulose
  • Colitis ulcerosa
  • Candida-Dermatitis

ausgelöst. Als weitere Risikofaktoren gelten Hämorrhoiden, sitzende Tätigkeiten sowie chronische Durchfallerkrankungen (Diarrhoe) wie sie unter anderem bei einer Laktoseintoleranz auftreten können.